Sie sind hier: Aktuelles
Donnerstag, 19. Oktober 17 um 20:30 |

30 Jahre Krankenhaushilfe

Die Krankenhaus-Hilfe vom DRK Troisdorf, feierte am 12.10.2017 ihr 30 jähriges Jubiläum, im St. Josef Krankenhaus Troisdorf.

Mit einem ökumenischen Festgottesdienst in der Krankenhauskappelle wurden die Feierlichkeiten eröffnet. Rudolf Mrosek, 1. Vorsitzender des DRK Ortsvereines Troisdorf und stellvertretender Präsident des DRK Kreisverbandes, eröffnete die Festrede mit der Begrüßung der Anwesenden und Ehrengästen. Frau Inge Laubenberger, Leiterin der Krankenhaus-Hilfe, erinnerte in Ihrer Festrede an die Anfänge vor 30 Jahren. Damals fanden sich 33 Damen die unentgeltlich im St. Josef Krankenhaus ihren Besucherdienst aufnahmen. In Zusammenarbeit mit der damaligen Krankenhausleitung und der Schwesternschaft wurde aus dem Pilotprojekt eine nicht mehr wegzudenkende Institution im Krankenhaus. Gestern wie heute sind die Motive für das soziale Engagement verschieden. Manche der Helferinnen und Helfer haben auch schon ihre Angehörigen gepflegt oder einfach Freude daran, zu helfen. So ist jeder in diese Gruppe, die zur Zeit aus 37 Damen und 2 Herren besteht, gekommen und hat sich der Menschlichkeit des DRK verschrieben, mit der Absicht, dem Patienten Zeit zu schenken, zuzuhören, kleine Liebesdienste zu leisten und bei all den Nöten und Ängsten, die ein Krankenhausaufenthalt mit sich bringt, dem Patienten zu vermitteln, jetzt nur für ihn da zu sein.
Ganz wichtig war und ist es, dass die Helfer auch der Schweigepflicht unterliegen. An jedem Werktag wird jedes Zimmer besucht und die ehrenamtliche Hilfe angeboten. Die Palliativstation wird von einem Herrn der Gruppe betreut. Frau Laubenberger erinnerte auch an Ihre Vorgängerin, Frau Taddea Burkardt, die im Dezember 2016 leider verstorben ist. Sie hat die Gruppe erfolgreich durch fast 30 Jahre geführt, mit fester Hand, aber auch mit einem offenen Ohr für Jeden. Dafür gebührt ihr großen Dank. 2005 hat die Krankenhaus-Hilfe den Patientenempfang eingerichtet, der dankbar angenommen und seit fast 10 Jahren von Frau Renate Schlee geleitet wird. In regelmäßigen monatlichen Treffen tauschen die Helferinnen und Helfer ihre Erfahrungen aus, laden Gäste zu interessanten Vorträgen ein oder pflegen auch das gesellige Miteinander. Sollte jemand Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit in der Krankenhaus-Hilfe haben, kann man sich melden unter info@drk-troisdorf.de oder direkt im Krankenhaus Troisdorf.
Während der Jubiläumsfeier wurden auch zahlreiche Helferinnen für Ihre ehrenamtliche Arbeit geehrt.
Für 5 Jahre: Frau Karin Straßburger und Frau Marion Völkel
Für 10 Jahre, Frau Ingrid Witthöft
Für 15 Jahre, Frau Helga Kuhr
Für 20 Jahre , Frau Edith Marx, Frau Renate Schlee und Frau Maria Magdalena Witte.
Für 25 Jahren Frau Margret Arenz
Für 30 Jahre Frau Sybille Jackes, Frau Helga Köpnik, Frau Frauke Kunitz und Frau Helma Scherbarth.
Frank Malotki, DRK Kreisgeschäftsführer, übereichte die Urkunden und Anstecknadeln im Auftrag des DRK Landesverbandes Nordrhein, im Beisein von Herrn Bürgermeister Klaus Werner Jablonski, der sich auch im Namen der Stadt Troisdorf für das ehrenamtliche Engagement der Damen und Herrn der Krankenhaus-Hilfe bedankte